Haltung

Zucht

Exkursionen

und vieles mehr…..

T-lepidus.de

Home Beschreibung Verbreitung Unterarten Terrarium Ernährung Zucht Reiseberichte Sonstiges

 © www.t-lepidus.de 2005-2016 Impressum / Letzte Änderungen

Abzugeben / For Sale

Reiseberichte

Reiseberichte


Die Frisch geschlüpften Perleidechsen sind etwa 11-13cm groß.

Sie ähneln ihren Elterntieren überhaupt nicht, das ändert sich im laufe der Monate.

Sie haben eine typische braune Färbung mit weißen Punkten, die mit einem Schwarzen Rand versehen sind.

Die Jungtiere werden am Anfang in eine kleine Box mit etwas feuchtem Zewa gelegt,

und dort die nächsten zwei tage verbringen.

Nach Ablauf dieser Zeit werden die Jungtiere in ihr Aufzuchtterrarium überführt, wo man sie dann Füttern kann.

Im Terrarium sollten immer Kühle und Feuchte Zonen vorhanden sein, da die Jungen

ein sehr hohes Feuchtigkeitsbedürfnis haben. An den Warmen stellen sollte ein Spotstrahler sein,

der den Aufwärmplatz auf etwa 30°C erhitzt. Eine UV-Lampe sollte die Tiere täglich Bestrahlen.

Das Terrarium sollte eine dünne Sandschicht aufweisen und kleine Aufbauten als Versteckmöglichkeit.

Dort sollte täglich einmal gesprüht werden. Eine Wasserschale darf natürlich nicht fehlen aber nur soviel Wasser das dass Jungtier nicht ertrinken kann.


Bei der täglichen Fütterung sollten die Futtertiere immer mit dem Kalziumpräparat (Korvimin) bestäubt werden, da die Jungtiere sehr schnell heranwachsen und sonst zu Knochenbildungsstörungen ( Rachitis) neigen.


Am Anfang gebe ich meinen Tieren kleine Heimchen und später mittlere Heuschrecken, Mehlwürmer, Zophobas.


Nach etwa ein paar Wochen fangen die ersten Streitereien an, wo man dann die Tiere am besten trennen sollte.


Nach etwa 8-12 Monaten kann man das Geschlecht der einzelnen Tiere deutlich erkennen.


Die Männchen sind etwas größer als die Weibchen und bekommen einen massigen Kopf und anhand der Femoralporen kann man es gut erkennen.